North American T-28B "Trojan"

Reg. OE-ESA

Fliegen macht süchtig! Wer einmal von dieser Faszination erfasst wird, den lässt sie ein Leben lang nicht mehr los. Sigi Angerer, der ehemalige Chefpilot der Flying Bulls, erfüllte sich mit der amerikanischen Trojan den Traum eines Warbirds. Jahre später war die T-28B Gründungsmitglied der Flying Bulls.

Die T-28B wurde von North American als Nachfolger der T-28A Trojan gebaut, die Ende 1949 für die US-Army in Serie ging. In dem freitragenden Tiefdecker mit Einziehfahrwerk und Wright-Sternmotor konnten Fluglehrer und Schüler in einer geschlossenen Kabine hintereinander sitzen. Die kunstflugtaugliche und 1.425 PS starke T-28B, Baujahr 1954, war bis 1965 bei der US-Navy in Washington D.C. als Trainingsmaschine im Einsatz.

Anschließend wurde sie an einen privaten Halter nach Texas verkauft und von diesem restauriert. Doch ihren echten Liebhaber traf sie erst Jahre später! Mitte der Achtzigerjahre spürte Sigi Angerer die Maschine in Oklahoma City auf. Nach zäher Verhandlung war die T-28B Trojan endlich erstanden. Doch erstanden heißt noch nicht transportiert: Das Abenteuer begann!

Zur Vorbereitung des Seetransportes nach Europa musste Angerer die T-28B zunächst nach Kalifornien fliegen, wo sie, zerlegt und in einen 40-Fuß-Container verladen, auf dem Landweg nach Texas transpor­tiert wurde. Von dort aus gelangte sie dann per Schiff nach Hamburg.

Die Firma Jet Aviation in Basel übernahm die Aufgabe, die T-28B wieder zusammenzubauen. Noch mit amerikanischem Kennzeichen versehen, landete sie 1987 in Innsbruck und wurde erst anschließend in das österreichische Luftfahrzeug-Register eingetragen. Seit 2001 befindet sie sich endlich in Salzburg. Die legendäre Trojan war der Beginn und die Keimzelle der Sammlung flugfähiger historischer Flugzeuge. Gemeinsam mit den anderen Exponaten der Flying Bulls ist die T-28B auf vielen großen Airshows in der Luft zu bewundern.

Seit Sommer 2016 erstrahlt die T-28B in ganz neuem Glanz, nachdem sie in mühevoller Feinarbeit über mehrere Jahre von den Technikern der Flying Bulls vollständig restauriert wurde. Besonders charakteristisch sind die oliv-schwarze Lackierung und der Schriftzug „Navy“, welcher auf dem ehemaligen Militärflugzeug prangt. Mit diesem einzigartigen Blickfang werden die Lüfte wieder regelmäßig erobert!

Presseinformation

Technische Daten

10 m / 32,8 ft 12,3 m / 40,4 ft 3,9 m / 12,8 ft
Kennzeichen OE-ESA
Hersteller North American Aviation Inc.
Baujahr 1954
Werksnummer 138179
Triebwerk Curtiss Wright R 1820-86B
Leistung 1.425 PS
Hubraum ca. 30 l
Reisegeschwindigkeit 400 km/h / 215 kts
Höchstgeschwindigkeit 630 km/h / 340 kts
Dienstgipfelhöhe 11.890 m / 39.000 ft
Max. Flugdauer ca. 7h
Reichweite 1.670 km / 900 nm
Treibstoffverbrauch ca. 170 l/h
Leergewicht 3.165 kg / 6.980 lbs
Max. Abfluggewicht 3.900 kg / 8.600 lbs
Sitze 1 Pilot / 1 Passagier
Bauart 9-Zylinder-Sternmotor

North American T-28B 'Trojan'

Impressionen zum Flugzeug

Zum Anfang