Die Bristol Sycamore

darf fliegen

Es ist geschafft: Die Bristol Sycamore darf offiziell wieder fliegen! Der Helikopter, welcher seit 2010 ein Teil der Flying Bulls Flotte ist, hat am 1. Februar 2016 die Musteranerkennung durch die Austro Control erhalten. Damit ist der Helikopter wieder für den Luftverkehr zugelassen. Und mit der Seriennummer 13745 ist sie die einzige fliegende Sycamore weltweit!

Die erste zivile Zulassung war D-HALD in den 1970er Jahren, nachdem diese aus der Deutschen Bundeswehr ausgemustert wurde. Zuletzt war die Sycamore unter HB-RXB in der Schweiz zugelassen und vollzog den letzten Flug dort am 20. Juni 2006.

Nun haben die Flying Bulls den Helikopter, welcher 1957 gebaut wurde, in zahlreichen Arbeitsstunden wieder flugtauglich gemacht. Mit Rat und Tat zur Seite stand in dieser Zeit Dieter Hasebrink, ein ehemaliger Techniker der Deutschen Bundeswehr und ausgewiesener Fachmann für die Sycamore. Mit seiner Hilfe wurde dieses schwierige und aufwendige Projekt realisiert.

Aufwendig gestaltete sich auch der Zulassungsprozess. Es war eine Musteranerkennung nötig, da bei der österreichischen Luftfahrtbehörde bis zu diesem Zeitpunkt noch nie ein Helikopter dieses Typs zugelassen wurde. Um das Lufttüchtigkeitszeugnis zu erhalten, mussten zahlreiche Auflagen und Parameter erfüllt werden. Eine große Herausforderung für das Team der Flying Bulls, da es auch keine lizensierten Piloten und Techniker mehr gab. Daher wurde gemeinsam mit der Austro Control ein Erprobungsprogramm erstellt, welches am 2. Juli 2013 mit einem 15 minütigen Schwebeflug durch Siegfried „Blacky“ Schwarz begann.

Die weiteren Flugerprobungen umfassten 15 Flugstunden und beinhalteten 30 Landungen. Neben diesem Programm hatten auch die Techniker viel zu tun. Es gab zahlreiche Reparaturen, die Verglasung wurde getauscht, zudem wurde an dem Alvis Leonides Sternmotor, den Rotorblättern, der Avionik, den Tanks und den Trimmpumpen gearbeitet.

All dieser Aufwand, die vielen Arbeitsstunden und Handgriffe, die notwendigen Flugstunden, der lange Prozess bis zur Musteranerkennung hat sich gelohnt: Die Brystol Sycamore kann unter der Kennung OE-XSY wieder in die Lüfte steigen - als die einzige ihrer Art weltweit.

Impressionen

Zum Anfang